ESF

Welche Rolle soll die Kirche in einer sich immer schneller entwickelnden Gesellschaft einnehmen – bleibt sie der Fels in der Brandung oder ist es an der Zeit, neue Chancen zu nutzen und über den Tellerrand zu schauen?

Diesen spannenden Fragen widmeten sich Kirchenälteste und engagierte Gemeindemitglieder zur sogenannten „Ehrenamtsrüstzeit“.

Am letzten Februarwochenende verbrachten kirchliche Ehrenämtler/innen unter der Organisation vom Kirchenkreis Südharz das Wochenende auf Burg Bodenstein mit gemeinsamen Arbeitsgruppen, Andachten und Gottesdiensten.

Mit dabei war auch Stephan Domann, Vorsitzender des Kirchenbauvereins Wülfingerode e.V., dem die zunehmenden Kirchenabgänge große Sorgen machen. Er sehe damit teilweise auch das kirchliche Ehrenamt in Gefahr.
Als engagierter Unternehmer setzte sich Stephan Domann unter anderem 20 Jahre lang für die Sanierung der Sankt Elisabeth Kirche im Ort ein. Beispielsweise halfen im Rahmen des Projektes allein 80 Helfer bei der Neugestaltung der Außenanlagen und des Pfarrhauses. Außerdem griffen viele weitere Unternehmer und Handwerker aus der Region freiwillig bei verschiedensten Arbeiten unter die Arme.

Diese Solidarität wünscht sich Stephan Domann auch bei anderen Projekten und initiiert gerade gemeinsam mit dem JugendSozialwerk Nordhausen e.V. ein Naturschutz- und Bienenprojekt für das Heilpädagogische Zentrum in Wülfingerode.

Für diese Art von Einsatz verdienen alle Ehrenämtler/innen und sozial engagierte Unternehmer/innen unsere Hochachtung.

Themen & Ressourcen
Projekt Historie
Netzwerk & Partner
Download

Das Projekt GEMEINSAM UNTERNEHMEN wird durch einen Initiativkreis von Unternehmen aus ganz Thüringen unterstützt. Dazu zählen neben AUTOHAUS DOMANN GMBH und INGENIEURBETRIEB KATZUNG GMBH folgende Partner: