ESF

Ideen & Hintergrund

Der Projektträger ist die TÜRINGER EHRENAMTSSTIFTUNG in Erfurt. Die THÜRINGER EHRENAMTSSTIFTUNG wurde 2002 vom Freistaat Thüringen gegründet. Jede/r dritte Thüringer/in engagiert sich in ihrer oder seiner Freizeit ehrenamtlich. Die THÜRINGER EHRENAMTSSTIFTUNG unterstützt diesen zivilgesellschaftlichen Einsatz für den Umwelt- und Naturschutz, für Sport, Soziales, Kultur und auf zahlreichen anderen Gebieten.
Ob Alt oder Jung, ob Einzelperson oder Verein, ob Unternehmen, Stiftung oder Initiative: Die Ehrenamtsstiftung würdigt, fördert und vernetzt verschiedenste Formen von gemeinnützigem und ehrenamtlichem Engagement! Die Projektkoordination umfasst die gesamte Kommunikation, Organisation und Kontrolle des Projektes. Die Arbeitsbereiche erstrecken sich über die Planung und Organisation von Fortbildungen, Veranstaltungen, der Öffentlichkeitsarbeit und Verwaltung.

HERAUSFORDERUNG

Den Willen der Unternehmen, sich einzubringen und Verantwortung zu übernehmen, greift Gemeinsam Unternehmen auf – und stellt ihn auf eine solide Basis.

Den Willen der Unternehmen, sich einzubringen und Verantwortung zu übernehmen, greift GEMEINSAM UNTERNEHMEN auf und stellt ihn auf eine solide Basis. Vorrangiges Ziel ist es, viele gute Beispiele und Engagement sichtbar zu machen, aber auch:
– gemeinsame Themen in der Region zu benennen, für die sie mit Kommunen, Zivilgesellschaft, Bildungseinrichtungen und gemeinnützigen Organisationen zusammen wirken möchten, dabei auch die Verbindungen zu bereits bestehenden Projekten aufnehmen, Synergien ermitteln und mit Bestehendem zusammenführen

– Fachkräfte über 50, Auszubildende und Führungskräfte fortzubilden und die Themen „Wertebasierter und sinnstiftender Führungsstil“, „Soziale Kompetenzen“, „Teamentwicklung“ oder „Gesundheit am Arbeitsplatz“ als wichtige Instrumente zum Fachkräfteerhalt für die eigenen Unternehmen zu bearbeiten

– Digitalisierung voranzutreiben; GEMEINSAM UNTERNEHMEN will vor allem die Mittelständler und kleine Betriebe im Freistaat dabei unterstützen, für Fachkräfte in den Unternehmen mit Fortbildungsangeboten von Partner/innen praktische Umsetzungswege aufzuzeigen

– Verständigung über neue Ausbildungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten zu gewährleisten, die auch den Bedürfnissen und Erwartungen der Jugendlichen, Auszubildenden und Studierenden entsprechen und somit sich für gemeinsames Handeln im Sinne des Auszubildenden- und Fachkräftebedarfs zu vernetzen

– Informationsveranstaltungen, Workshops und Vorträgen zu Themen anzubieten, die die Unternehmen in der Durchführung für relevant und notwendig halten


Motivation

Das gesellschaftliche Engagement Kleinst- und mittelständischer Betriebe im Freistaat Thüringen hat eine lange Tradition, denn diese z.T. familiengeführten Unternehmen wissen: Wer in die Region investiert, investiert auch in die Grundlage des eigenen Erfolgs. Mit ihrem Engagement haben sie die Chance, die Zukunft mitzugestalten.

Die kleinen und mittelständischen Unternehmen in Thüringen sind gut aufgestellt, doch auch sie befinden sich im bundesweiten und internationalen Wettbewerb. Die Rahmenbedingungen des Standortes sind für die Unternehmen entscheidend, aber auch das Image und die Wahrnehmung der Unternehmen bei Kunden, potenziellen Fachkräften, Auszubildenden und in der Gesellschaft. Sie sind motiviert? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf und beteiligen sich an GEMEINSAM UNTERNEHMEN!

Nach den Erfahrungen der ersten beiden Projekte Verantwortungspartner Thüringen von April 2012 bis Dezember 2014 und ThUiD – Thüringer Unternehmen im Dialog Mai 2015 bis Juni 2018 wollen die 53 Unternehmen, die jetzt in unterschiedlichen Initiativen aktiv sind, weitermachen und andere Unternehmerinnen und Unternehmer in ganz Thüringen von der Idee begeistern, sich in ihrer Region einzubringen und zu qualifizieren.


Mehrwert

5 GRÜNDE warum es sich lohnt Teil des Netzwerkes zu sein

Wir arbeiten innerhalb eines thüringenweiten Netzwerks und gehören zu den 15 bundesweiten Regionen, die von 2012 – 2014 durch ein Förderprojekt der Bertelsmann Stiftung unterstützt wurde, das vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und aus Mitteln aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) finanziert wurde.
Wir wissen, dass Einzelinitiative ihre Grenzen hat. Durch den Austausch mit Unternehmer/innen und mit anderen gesellschaftlichen Akteur/innen in Thüringen erhöhen wir die Gestaltungskraft und das Potenzial des Engagements.
Daher bringen wir unterschiedliche regionale Akteur/innen an einen Tisch und bieten eine Plattform für Dialoge, Vernetzung und Wissensaustausch. Durch konkrete Projekte in den Regionen lernen Unternehmen, Politik und zivilgesellschaftliche Akteur/innen von- und miteinander. Mit unserer Unterstützung entwickeln sie gemeinschaftliche Lösungen für die Herausforderungen ihrer Regionen und übertragen erfolgreiche Konzepte.

  1. Die eigene Region stärken
    Werden Sie Teil eines regionalen Netzwerks und arbeiten Sie aktiv an den Lösungen regionaler Herausforderungen, wie dem demografischen Wandel, Bildung oder sozialem Zusammenhalt, mit. Dabei schließen Sie sich gemeinsam mit anderen Unternehmen aus der Region zusammen und erarbeiten gemeinschaftlich Lösungsansätze.
  2. Nutzung der Plattform für Vernetzung, Meinungs-, Erfahrungs- und Wissensaustausch
    Neben unseren direkten Partner/innen und Mitgliedern sind im Netzwerk der Thüringer Ehrenamtsstiftung zahlreiche Personen, Unternehmen, Verbände, Organisationen und Institutionen verknüpft. Wir bieten aus den Vorgängerprojekten „Verantwortungspartner Thüringen“ und „ThUiD – Thüringer Unternehmen im Dialog“ Best Practice-Beispiele und das nötige Know-How an, um Ihren Herausforderungen zur Seite zu stehen. Außerdem gewinnen Sie durch aktive Einbindung in die Vereinsaktivitäten und Teilnahmen an Formaten wie Unternehmerstammtischen, Konferenz der Engagierten, Thüringer Engagement- und Stiftungstagen neue Blickwinkel auf das eigene Unternehmen sowie Impulse für Innovationen, Prozesse und Partnerschaften.
  3. Öffentlichkeitsarbeit
    Nutzen Sie unsere Kommunikationskanäle wie Social Media, Newsletter, Konferenzen und auch Wettbewerbe, um die Aktivitäten Ihres Unternehmens in die Weite zu tragen und die Öffentlichkeit darauf aufmerksam zu machen.
  4. Attraktivität für qualifizierte Fachkräfte
    Demonstrieren Sie Weitsicht und Offenheit durch die Übernahme von Verantwortung. Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen erkennen gesellschaftliches Engagement und sind stolz darauf, Teil von etwas Größerem sein zu können. Durch Ihre Mitgliedschaft werden Ihre Aktivitäten sichtbar gemacht, wodurch es qualifizierte Fachkräfte einfacher haben, sich mit der Unternehmenskultur zu identifizieren und bleiben zu wollen.
  5. Gute Reputation
    Die Übernahme von gesellschaftlicher und ökologischer Verantwortung erhöht das Ansehen Ihres Unternehmens und ermöglicht so, neben vielen weiteren positiven Effekten, die Steigerung der Mitarbeiter/innen- und Kundenbindung.

Themen & Ressourcen
Projekt Historie
Netzwerk & Partner
Download

Das Projekt GEMEINSAM UNTERNEHMEN wird einen Initiativkreis mit Unternehmen aus ganz Thüringen unterstützt. Es engagieren sich : AUTOHAUS DOMANN GMBH; INGENIEURBETRIEB KATZUNG GMBH: